Herkunft der Seide (Seidenart)

Die Rohseide wird dort hergestellt, wo die Maulbeerbäume wachsen. Unsere Seide stammt von der gezüchteten Seidenraupe, des so genannten Maulbeerspinners (BombyxMori). Der Maulbeerspinner (bombyx mori) spinnt einen besonders feinen, gleichmässigen, fast reinweissen Faden. Daher kann diese Seide in den brillantesten Farben und zu den feinsten Geweben verarbeitet werden. Sie gilt als die hochwertigste Seide. Sie ist das Ergebnis jahrtausendelanger Zucht in China.

Hochstehende Seide

Je nach Ressourcen importiert die Produktionsstätte die Seide aus Thailand, Kambodscha, Korea, China oder Indien.
Es handelt sich also nicht ausschliesslich um Thai Seide.

Anmerkung

Die Gianni Gualtiero Krawatten und Einstecktücher stammen aus edelster Zuchtseide, der so genannten entbasteten Maulbeerseide (Eigenschaft: wenig knitterig, geschmeidig und edler Glanz) mit bester Verarbeitung und hoher Webdichte. Sie haben den typischen Seidenglanz und weisen eine hohe Feinheit aus.

Herstellung der Krawatte: Thailand
Produktion der Seide: Korea